Wie können wir helfen?

10 Tipps für Jungunternehmer in der Start Up Phase

9./10 Registrierkasse

Unternehmer, die Bargeldumsätze tätigen, müssen ihre Einnahmen in der Registrierkasse aufzeichnen. Diese Registrierkasse muss beim Finanzamt gemeldet werden. Wir helfen ihnen hier gerne dabei.

Ausnahmen gibt es für Unternehmer im Rahmen der sog. „Kalte Hände Regelung“, das sind Unternehmer, die im Freien Waren und Dienstleistungen anbieten.

Unternehmer die außerhalb ihrer Betriebstätte Dienstleistungen anbieten, zB Masseure die Hausbesuche machen, müssen einen Beleg beim Kunden erteilen und dann möglichst zeitnah im Betrieb zu Hause in die Registrierkasse die Daten eingeben. Die Einzelumsätze sind allerdings einzugeben.

Die ordnungsgemäß geführte Registrierkasse ist ein Beweismittel, das keine Schätzungsbefugnis des Finanzamts mehr zulässt. Achten sie also auf das lückenlose Führen der Aufzeichnungen.